Mittlerweile kommt man an Google+ nicht mehr vorbei. Wie Danny Sullivan auf SEL berichtet, fließen auf google.com immer mehr Ergebnisse in die SERPs, die aus Google+ stammen und auch auf google.de machen sich die Profile breit.

Profil-Boxen in den SERPs

Insbesondere Unternehmen wird nahegelegt, bei Google+ mitzumachen. Jedenfalls, wenn ihnen eine Präsenz in der Google Suche wichtig ist… Zumindest könnte man das denken, wenn man bei Google z.B. nach DailyDeal sucht und dann folgendes Ergebnis bekommt:

Das Google+ Profil von DailyDeal taucht sehr prominent rechts neben den Suchergebnissen auf. In der Box stehen die allgemeinen Profil-Infos sowie die aktuellsten Statusmeldungen. Mit dem einfachen Anlegen ist es also nicht getan, so ein Profil möchte natürlich gepflegt und regelmäßig aktualisiert werden.
Was zunächst ein weiterer Test von Google zu sein scheint (momentan ist die Box nicht immer zu sehen), zeigt dennoch, wie stark Google sein eigenes Social Network pusht und wie viel Einfluss ein Google+ Profil auf die Suchergebnisse haben kann.

Status Updates in den SERPs

Doch nicht nur Profile tauchen in den Suchergebnissen auf. Auch Statusmeldungen ranken teilweise schon sehr gut. Das Spannende daran: Status Updates ranken unabhängig davon, ob man bei Google eingeloggt ist. Hier ein Beispiel, auf das ich durch einen Kommentar von Malte Landwehr gekommen bin:

Google Suggest schlägt Profile vor

Als Teil von “Search, plus your world” mischen sich Google+ Profile unter die Vorschläge bei Google Suggest, wenn man nach Personen sucht.

Man mag von Google+ halten was man will und noch stehen die personalisierte und die soziale Suche insbesondere bei uns in Deutschland am Anfang. Es scheint jedoch als müsste man sich wohl oder übel (aktiv) an Google Plus beteiligen, möchte man mit seiner Webseite, seinem Online Shop, als Unternehmen oder Privatperson weiterhin gut gefunden werden.

1 comment

  1. Thorsten Ulmer 3. April 2012 at 11:43

    Antworten

    Interessant wäre nach welchen Kriterien Google die G+Profile anzeigt. Bei Audi Deutschland tut sich beispielsweise nichts.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− 6 = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>