Instant Preview für AdWords Anzeigen

Instant Preview für organische Suchergebnisse gibt es bereits seit November letzten Jahres. Damit kann man einen Blick auf die Zielseite werfen, ohne sie zu besuchen.
Was Gerüchten zufolge nur noch eine Frage der Zeit war, wurde nun von Google offiziell bestätigt: Instant Preview gibt es nun auch für Adwords Anzeigen. Ab sofort taucht auch neben den bezahlten Suchergebnissen das Preview-Symbol auf. Klick ein User auf die Lupe, sieht er eine Vorschau der Seite, die zur Anzeige gehört. Für diesen Klick fallen noch keine Kosten an.
Diesmal dauerte es auch nicht lange, bis diese Neuerung zu uns nach Deutschland kommt. Wie man in dem folgenden Beispiel sieht, tauchen auch bei der Suche auf google.de die Lupen hinter den Anzeigen auf:

Ob die User die Vorschau nutzen und inwiefern sie sich davon beeinflussen lassen, bleibt abzuwarten. Klar ist, dass man sich in jedem Fall noch mehr Gedanken um seine Landing Page machen sollte, als sowieso schon. Ein User muss durch die Vorschau das Gefühl bekommen, dass er auf der Seite die Informationen findet, nach denen er sucht.
Neben der reinen Vorschau der Seite hebt Google auch einen Textabschnitt hervor, in dem der Suchbegriff bzw. Teile der Suchphrase auftauchen.

Idealerweise sollte sich jeder AdWords-Nutzer seine Anzeige einmal in der Vorschau angucken, sofern das überhaupt machbar ist. Ungünstig ist natürlich so etwas:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.